Skip links

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Veranstaltungen

Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für alle zwischen der b-ceed GmbH, insbesondere der Marke b-pep: Wir entwickeln Persönlichkeiten (nachfolgend b-ceed) und dem Kunden geschlossenen Verträge. Abweichende Bestimmungen, auch soweit sie in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertragspartners enthalten sind, finden keine Anwendung, es sei denn, sie werden von b-ceed ausdrücklich schriftlich anerkannt. Im Falle des fehlenden Einverständnisses des Kunden mit der Einbeziehung nachstehender AGB bedarf es einer ausdrücklichen Zustimmung von b-ceed, dass der Vertrag im Einzelfall auch ohne die nachstehenden AGB zustande kommt.

Vertragspartner

b-pep: Wir entwickeln Persönlichkeiten!
b-ceed GmbH (im Folgenden b-ceed)
Geschäftsführer: Philipp Marvin Müller
Geierstraße 7
D-53881 Euskirchen
Fon: +49 (0) 2255 959 9660
Fax: +49 (0) 2255 959 9660
E-Mail: info@b-pep.de | info@b-ceed.de

Vertragsschluss
Die Auftragserteilung durch den Kunden kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Die Auftragserteilung kann solange zurückgenommen werden, wie b-ceed noch keine Auftragsbestätigung erteilt hat. Der Vertrag kommt durch die Bestätigung des Auftrages durch b-ceed zustande, sofern die Bestätigung inhaltlich der Auftragserteilung entspricht. Anderenfalls liegt in der Bestätigung ein neues Angebot, das der Kunde binnen einer Frist von 14 Tagen annehmen kann, um den Vertragsschluss herbeizuführen. Diese ist an Ihre Angebote nach Abgabe 14 Tage gebunden. Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss von b-ceed nicht gespeichert. Der Kunde erhält eine schriftliche Auftragsbestätigung. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

Preise und Zahlungsbedingungen
Für die Preisfindung allein maßgeblich ist die Preisliste von b-ceed, die von dem Kunden angefordert bzw. auf der Interseite der b-pep.de abgerufen werden oder die in der Auftragsbestätigung niedergelegte individuelle Vereinbarung. Darüber hinaus wird für alle Honorarleistungen eine Nebenkostenpauschale in Höhe von 3% der Honorarleistungen für z.B. Ausdrucke, Fahrtkosten, Telekommunikation, Material für Muster, Handouts, Datenträger sowie der Archivierung Ihrer Daten auf unseren Servern berechnet. Alle Preise sind Nettopreise (zzgl. der gesetzlichen MwSt.) und ggf. Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren. Der Betrag ist zahlbar ohne Abzüge.

Stornierungen und Rücktritt
Vertragsauflösungen können nur im gegenseitigen Einvernehmen von b-ceed und dem Kunden erfolgen. Sofern ein Einvernehmen nicht herzustellen ist, hat der Kunde die vereinbarte Vergütung abzüglich ersparter Aufwendungen unabhängig von der Inanspruchnahme der Leistung b-ceed zu entrichten.

Kündigung aus wichtigem Grund
Der Vertrag kann von b-ceed und dem Kunden jederzeit aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Unmöglichkeit der Vertragserfüllung durch höhere Gewalt oder andere von b-ceed nicht zu vertretende Umstände, Nichterbringung einer fälligen Leistung durch den Kunden, nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch überlassener Sachen, zur Verfügungsstellung unrichtiger oder unvollständiger Daten, Unterlagen, Informationen etc., die zur Ausführung der vereinbarten Leistung notwendig sind, durch den Kunden, Verstößen gegen bestehende Nutzungs- und/oder Hausordnungen, Gefährdung des reibungslosen Geschäftsbetriebs, der Sicherheit oder des Ansehens von b-ceed, ohne dass dies b-ceed zuzurechnen ist. Im Falle der berechtigten Kündigung bleibt ein etwaiger Anspruch von b-ceed auf Ersatz eines b-ceed entstandenen Schadens unberührt.

Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Kunden werden bei Abschluss eines Vertrages an b-ceed übermittelt. Diese werden sodann verarbeitet und gespeichert nach den gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte ausschließlich der im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Firmen. Die Löschung der Daten erfolgt, sobald sie zum Zwecke der Abrechnung nicht mehr erforderlich sind. Dem Kunden steht das Recht zu, unentgeltliche Auskunft zu den zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten. Der Kunde hat das Recht, seine Einwilligung in die Speicherung seiner Daten jederzeit mit Wirkung auch für die Zukunft zu widerrufen unter der in Nr. 2 dieser AGB angegebenen Adresse.

Durchführung von Veranstaltungen
Im Bereich Durchführung von Veranstaltungen erbringt b-ceed Sach- und Dienstleistungen, welche zur Durchführung der in Auftrag gegebenen Veranstaltung erforderlich sind. Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Auftragsbestätigung. b-ceed ist in der Ausgestaltung der Veranstaltung, des Programms und der Auftritte nach Maßgabe des vereinbarten Ablaufplanes, soweit nicht anders vereinbart, frei und unterliegt dabei keinerlei Weisungen. b-ceed ist berechtigt, zur Leistungserbringung Fremdleistungen im Namen und auf Rechnung des Kunden in Auftrag zu geben.

Mit Erteilung der Auftragsbestätigung werden 50 %, mit Beginn der Veranstaltung 25 % sowie nach Beendigung der Veranstaltung 25 % der vereinbarten Vergütung fällig. Bis zur vollständigen Zahlung der Vergütung kann b-ceed für die Leistung angemessener Sicherheiten verlangen. Bei Neukunden werden mit Erteilung der Auftragsbestätigung 100 % der Vergütung fällig.

Beim Engagement von Künstlern über b-ceed muss eine Künstlersozialabgabe gemäß den von der Künstlersozialkasse festgelegten Sätzen an die Künstlersozialkasse abgeführt werden, welche dem Kunden in Rechnung gestellt wird. Bei bestehenden Anmelde- und Genehmigungspflichten zur GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) werden anfallende Gebühren dem Kunden in Rechnung gestellt.

Alle Aufwendungen und Auslagen von b-ceed, die vereinbarungsgemäß entstehen bzw. vom Kunden zu vertreten und nicht einer Leistungsbeschreibung in der Auftragsbestätigung zuzuordnen sind oder über die Leistungsbeschreibung hinausgehen (insbesondere infolge Programm- oder Ablaufänderungen), werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Der Kunde kann den Nachweis des Aufwandes verlangen.

Für Beschädigungen an Personen oder Sachen, die von Mitarbeitern oder Beauftragten von b-ceed verursacht worden sind, ist b-ceed vorbehaltlich anderslautender zwingender gesetzlicher Regelungen nur bei fahrlässigem oder vorsätzlichem Handeln haftbar zu machen. Für in den Veranstaltungsbereich eingebrachte Gegenstände übernimmt b-ceed keine Haftung. Auch eine Haftung für die Leistungen der Fremdauftragnehmer wird ausgeschlossen, soweit dem gesetzliche Vorschriften nicht entgegenstehen. Das betriebliche und persönliche Risiko für die ordnungsgemäße Abwicklung der Veranstaltung trägt der Kunde. Dies betrifft auch in vollem Umfang die Haftung für die Sicherheit der Beauftragten und der Ausrüstung von b-ceed. b-ceed übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch den Kunden oder Besucher verursacht worden sind. Im Falle der schuldhaften Nichterfüllung des Vertrages oder bei schuldhafter Vertragsverletzung durch b-ceed haftet b-ceed nur bis maximal zur Höhe des vereinbarten Honorars.

Wird die Durchführung der Veranstaltung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, ganz oder teilweise vereitelt, so behält b-ceed den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung unter Anrechnung desjenigen, was durch die Befreiung von der Leistung und durch anderweitige Verwendung ihrer Arbeitskraft erspart werden kann. Ist b-ceed an der Erbringung der Leistung infolge höherer Gewalt gehindert, entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag. b-ceed wird dem Kunden die Hinderungsgründe unverzüglich nach Bekanntwerden anzeigen und auf Anforderung nachweisen.

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen mit der Maßgabe, dass der Kunde bei Feststellung von Mängeln verpflichtet ist, diese unverzüglich gegenüber b-ceed anzuzeigen.

Beim Entstehen von Schutzrechten durch Leistungserbringung in Form der vertragsgemäßen Veranstaltungsdurchführung verbleiben diese bei b-ceed. Sofern nicht anders vereinbart erwirbt der Kunde kein Nutzungsrecht hieran.

Sonstige Bestimmungen
Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser AGB für den Vertragsschluss bedürfen der Schriftform. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen b-ceed und dem Kunden, der keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland hat, findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen. Für Klagen von b-ceed gegen den Kunden ist dessen Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Kaufleute oder Personen, deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort sich im Ausland befindet. In diesen Fällen ist der Sitz von b-ceed maßgebend.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Coachings, Trainings und Seminare

Insbesondere im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, Teambuilding und Kommunikationstrainings.

Allgemeines

Diese Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht anders angegeben, für jede Art von Dienstleistungen wie z.B. Einzel- und Gruppencoachings, Workshops oder Trainings, die von der b-ceed GmbH angeboten werden. Abweichungen von diesen AGB`s müssen schriftlich vereinbart werden. Abweichende Bestimmungen, auch soweit sie in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertragspartners enthalten sind, finden keine Anwendung, es sei den, sie werden von b-ceed ausdrücklich schriftlich anerkannt.

Angebote werden grundsätzlich in schriftlicher Form erbracht. Mündlich erteilte Auskünfte sind nicht verbindlich.

Angebote, Honorar
Die Angebote sind freibleibend. Änderungen behält sich die b-ceed GmbH vor.

Für Coaching-, Beratungs-, und Trainingsleistungen werden die in der Coaching- bzw. Trainingsvereinbarung festgelegten Honorare berechnet. Findet das Coaching bzw. das Training außerhalb der Städte Bonn und Euskirchen statt, werden zusätzlich Reise- und ggf. Übernachtungskosten berechnet, die dem Auftraggeber vorher mitgeteilt werden.

Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der/die Auftraggeber/Auftraggeberin als Schuldner des Coachings- bzw. Trainingshonorars.

Rücktritt vom Vertrag

b-ceed GmbH:

Die b-ceed GmbH ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten insbesondere:

– wenn für einen Workshop oder eine Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vorliegen;
– wenn die Veranstaltung aus nicht von der b-ceed GmbH zu vertretenden Gründen abgesagt werden muss. Dies ist beispielsweise bei Krankheit/ Unfall oder höherer Gewalt der Fall.

In diesem Fall wird der Auftraggeber unverzüglich von der b-ceed GmbH verständigt. Zudem wird individuell und in Absprache ein Ersatztermin vereinbart.

Für die anfallenden Kosten seitens des Kunden wie beispielsweise die Reisekosten oder sonstige Auslagen, die ihm dadurch entstanden sind, besteht kein Anspruch auf eine Übernahme. Auch die b-ceed GmbH hat keinen Rechtsanspruch auf Erstattung der entstandenen Fahrtkosten.

Die b-ceed GmbH haftet ausdrücklich nicht für Schadensersatzansprüche und Folgeschäden.

Vertragspartner:

Absagen oder Verschiebungen eines Coachingtermins sind bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin kostenfrei möglich. Bei späteren Absagen sind 50 % des vereinbarten Honorars zu zahlen. Wird der Termin am vereinbarten Tag abgesagt oder verschoben, so wird das volle Honorar fällig; gleiches gilt bei Nichterscheinen. Dies gilt nicht, wenn es sich um einen Fall unverschuldeter Säumnis handelt.

Der Rücktritt von Gruppen-Coachings, Seminaren und Workshops kann nur in schriftlicher Form entgegengenommen werden (per Brief, Fax oder E-Mail). Eine Stornierung bis drei Wochen vor dem Termin ist kostenfrei. Bei einer Absage innerhalb von 21 bis 15 Tagen vor Beginn werden 25 % der Gebühr und von 14 bis 7 Tagen vor Beginn werden 50 % der Gebühr in Rechnung gestellt. Bei einem Rücktritt innerhalb von 6 bis 0 Tagen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen werden die vollen Kosten in Rechnung gestellt. Übernimmt ein/e vom Auftraggeber benannte/r Ersatzteilnehmer/In den freien Platz, fallen keine Rücktrittskosten an. Liegt eine Erkrankung vor, wird ein Ersatztermin für den Teilnehmer mit dem Auftraggeber vereinbart. Sollte von diesem Ersatztermin auch zurückgetreten werden, fällt die Teilnahmegebühr in voller Höhe an. Für den Rücktritt aus einem laufenden Coaching Prozess werden auf Wunsch in einem gesonderten Vertrag schriftliche, individuelle Vereinbarungen getroffen.

Copyright
Alle Unterlagen, die an den Kunden ausgegeben werden, sind im schriftlich vereinbarten Honorar inbegriffen. Die Unterlagen sind rein zum persönlichen Gebrauch des Klienten / Teilnehmers bestimmt; die Weitergabe an Dritte und der kommerzielle Gebrauch sind nicht gestattet.

Das Urheberrecht an den Konzepten und den ausgegebenen Unterlagen gehört allein der b-ceed GmbH. Dem Teilnehmer und auch dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, die Unterlagen und Konzepte ohne schriftliche Zustimmung der b-ceed GmbH ganz oder teilweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine auszugsweise oder vollständige Veröffentlichung ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

Haftung
Die von der b-ceed GmbH abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

Alle Dokumentationen, sowie Ratschläge und Informationen aus Coachings und Workshops von der b-ceed GmbH sind sorgfältig ausgearbeitet und geprüft

Die Arbeit zur Förderung und Entwicklung der Persönlichkeit von Klienten /Teilnehmern wird nach bestem Wissen und Können durchgeführt. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Jeder Klient / Teilnehmer muss vor Beginn der ersten Coaching Sitzung schriftlich bestätigen, dass er im vollen Besitz seiner geistigen Kräfte ist und, dass (chronische) Erkrankungen bzw. Suchterkrankungen, welche die psychische Stabilität und damit die Gesundheit des Klienten beinträchtigen können, ausgeschlossen sind.

Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten.

Vertraulichkeit / Datenschutz
Die b-ceed GmbH benötigt den Namen, die E-Mail Adresse und die Adresse, um den Auftrag des Klienten/Teilnehmers zu bearbeiten und ihn über deren Anmeldestatus auf dem Laufenden zu halten. Die b-ceed GmbH stellt Ihre persönlichen Daten nicht Dritten zur Nutzung zur Verfügung, sofern dies nicht unbedingt zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert.

Die b-ceed GmbH verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten/Teilnehmers auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

Darüber hinaus verpflichtet sich die b-ceed GmbH, die zum Zwecke der Coaching- und Trainer-Tätigkeit überlassenen Unterlagen und Aufzeichnungen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

Versicherungsschutz
Jeder/jede Auftraggeber/Auftraggeberin trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Sitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

Veranstalter von Seminaren, Team-Coachings und Workshops ist immer der/die Auftraggeber/Auftraggeberin. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch die b-ceed GmbH.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für Leistung und Bezahlung ist Euskirchen. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Bonn auch dann wenn der Kunde Vollkaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Schlussbestimmungen
Falls eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist oder wird, bleiben die AGB im Übrigen wirksam.

Return to top of page